Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Website. Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. 

Info

Hoher Besuch aus Israel bei Westfalenfleiß und MDS

Hoher Besuch bei der Westfalenfleiß GmbH und der MDS GmbH – Hubert Puder, Sprecher der Geschäftsführung durfte drei führende Personen aus dem israelischen Sozialministerium in Begleitung von den LWL-Mitarbeitern Marlies Wiesemann, Wolfgang Busse und Anna Derksen, willkommen heißen. 

Nach einer Einführung zu den LWL-Aufgaben und zum Sozialleistungssystem in Westfalen Lippe durch Marlies Wiesemann, stellte Hubert Puder, mit Unterstützung durch einen Dolmetscher den Gästen die Werkstatt, den Wohnverbund und das Tochterunternehmen MDS vor. 

Bei einem Rundgang durch die Werkstatt am Kesslerweg konnten die Delegierten, freudig begrüßt von den Beschäftigten, den Berufsbildungsbereich, die Näherei, die Schreinerei und den Arbeitsbereich für Schwerstmehrfachbehinderte kennen lernen. „Wir sind sehr beeindruckt über die Professionalität, die große Bandbreite der Arbeitsbereiche und die technische Ausstattung in Ihrer Werkstatt, das haben wir leider in Israel nicht in dem Maße“,  staunte Nachum Ido, der im israelischen Sozialministerium für den Bereich des stationären Wohnens von Menschen mit Behinderung zuständig ist. 

Weiter ging es dann zum Bistro der MDS GmbH im Friedenspark. Auch hier machten sich die Gäste ein Bild von der Großküche, dem Bistro und den Besonderheiten eines Integrationsunternehmens und zeigten sich vor allem sehr angetan von der guten Zusammenarbeit des Teams. „Man kann sehen, dass alle gut aufeinander abgestimmt sind und dass jeder Handgriff sitzt“, staunte Nachum Ido. 

Bei einem gemeinsamen koscheren Mittagessen im MDS-Bistro fand dann noch ein reger Gedankenaustausch statt. Hubert Puder bedankte sich herzlich bei den Gästen für Ihren Besuch. Es sei ihm eine große Ehre gewesen, ihnen die Westfalenfleiß GmbH vorstellen zu dürfen. Ebenso galt sein Dank dem LWL, der diese Begegnung vermittelt hatte.

Zurück